I n f o
r m a t
i o n
Information

Das documenta archiv ist eine Einrichtung zur Archivierung, Dokumentation und wissenschaftlichen Bearbeitung von Text- und Bildquellen zur modernen und zeitgenössischen Kunst.

documenta archiv

Untere Karlsstr. 4, 34117 Kassel
Tel. +49 561 70 72 73 100
E-Mail archiv[at]documenta.de

 

Dienstag bis Freitag
9.00 bis 16.00 Uhr
Nur mit Termin via lesesaal[at]documenta.de

A k t
u e l
l
Aktuell
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Save the Date: Vortrag von Prof. Dr. Rebekka Habermas am 9.Februar

Um 19 Uhr in der Rotunde des Fridericianums.

Führungen durch die Ausstellung "nolde/kritik/documenta" mit unseren Kunstvermittler*innen Susanne Stein, Zaki Al-Maboren und Roland Knieg finden jeden Sonntag um 16:00 statt. Sie sind herzlich eingeladen!

Die documenta und Museum Fridericianum gGmbH sucht für das documenta archiv Kassel zum nächstmöglichen Zeitpunkt: eine*n Medienrestaurator*in und eine*n Papierrestaurator*in in Vollzeit.

Am 9. Dezember eröffnete unsere Ausstellung "nolde/kritik/documenta" im Fridericianum. Im Trailer geben Birgitta Coers, Astrid Michaelis und Mischa Kuball Einblick in die Entstehung und Konzeption des Ausstellungsprojekts.

Als besondere Bereicherung für die Kunstbibliothek des documenta archivs erreichen uns seit der Schlussphase der documenta fifteen mehr und mehr Kataloge, Künstlerbücher, Kleinschriften, Magazine und andere Drucksachen der beteiligten lumbung Künstler*innen.

Die Konferenz Let there be lumbung von Dienstag, 20. bis Freitag, 23. September 2022 im ruruHaus in Kassel bildete ein Forum zur Kontextualisierung von Kunstpraktiken im Sinne der lumbung-Idee.

 

Die Video-Mitschnitte sind jetzt online!

Mit Freude geben wir unsere neuesten Bestandserweiterungen bekannt: Neben dem multimedialen Archiv der cyberfeministischen Künstler:innengruppe Old Boys Network (OBN) haben uns umfassende Schenkungen von Fotografien und Dia-Positiven des Fotografen Jens Wächter zur documenta 7 (1982) und des Kurators Marc Nash erreicht, der zum kuratorischen Team der Documenta 11 (2002) zählte.

 

A r
c h
i v
d o c
u m e
n t a