I n f o
r m a t
i o n
Information

Das documenta archiv sichert bedeutsames Kulturgut von internationalem Rang, das aktuellen und nachfolgenden Kuratoren- und Forschergenerationen zur Verfügung steht.

Untere Karlsstr. 4, 34117 KasselTel. +49 56170727-3100Öffnungszeiten Lesesaal: Dienstag bis Freitag: 9 - 16 Uhr, Donnerstag: 9 - 19 Uhr

A k t
u e l
l
Aktuell
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Neue Galerie, Kassel

Bauhaus und documenta sind zwei global erfolgreiche kulturelle Marken, die für ein weltoffenes, innovatives und modernes Deutschland stehen.

Die berühmte Fotografie der Plastik „Die Kniende“ (1911) von Wilhelm Lehmbruck (1881-1919) in der Rotunde des Museums Fridericianum gilt als Ikone für die Inszenierung der ersten documenta 1955.

"Please take off your shoes." Diese Aufforderung erhielten Besucher, die einen Blick in den roten, hölzernen Pavillon werfen wollten, der von den Künstlern David Medalla und John Dugger im Garten des Fridericianums zur documenta 5, 1972 geschaffen wurde.

“Come hear Uncle John's band by the riverside. Got some things to talk about, here beside the rising tide…” Mehrmals täglich erklang der mehrstimmige Country-Song der Grateful Dead im 1. Stock des Fridericianums.

A r
c h
i v
d o c
u m e
n t a
documenta
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15