I n f o
r m a t
i o n
Information

Das documenta archiv ist eine Einrichtung zur Archivierung, Dokumentation und wissenschaftlichen Bearbeitung von Text- und Bildquellen zur modernen und zeitgenössischen Kunst.

Untere Karlsstr. 4, 34117 KasselTel. +49 56170727-3100Öffnungszeiten Lesesaal: Dienstag bis Freitag: 9 - 16 Uhr, Donnerstag: 9 - 19 Uhr

A k t
u e l
l
Aktuell
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Im Hinblick auf das künftige documenta Institut und anlässlich aktueller Entwicklungen in der Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft veranstaltet das documenta archiv vom 22. bis 24. November 2018 eine internationale Konferenz in der documenta Halle, Kassel.

In den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts fand die erste Welle der sogenannten partizipativen Kunst statt. Eine wichtige Plattform für diese neu entstandene Kunstform bot 1972 die von Harald Szeemann (1933 – 2005) geleitete fünfte documenta.

Welche Leitkonzepte und Denkfiguren prägen die documenta? Welchen Einfluss haben etablierte Akteur/innen des Kunstbetriebs und der Presse auf soziale Medien? Welche Ereignisse, Künstler/innen und Kunstwerke stechen heraus?

Nicht nur die eigentliche Ausstellung gehört zur Inszenierung einer documenta, sondern auch ihre lange Vorbereitungsphase. Bereits vor der Eröffnung wird Position bezogen, werden Thesen aufgeworfen und ...

Mit den neuen roten Baumwolltaschen ist das documenta archiv immer eine gute Begleitung.

„Hoppala, was ist denn da?!“, müssen sich die Besucher/innen auf der documenta 11 im Jahr 2002 gedacht haben, bevor sie kurzerhand unter der schräg konstruierten Holzbox verschwanden. Einen solchen Moment der gewollten Partizipation fängt unser docArt des Monats ein.

A r
c h
i v
d o c
u m e
n t a
documenta
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14