I n f o
r m a t
i o n
Information

Das documenta archiv wurde 1961 gegründet und beherbergt ein Aktenarchiv, eine Spezialbibliothek, umfangreiche Presse-, Bild- und audiovisuelle Mediensammlungen sowie Nachlässe.

Untere Karlsstr. 4, 34117 Kassel

Tel. +49 56170727-3100

Öffnungszeiten Lesesaal: Dienstag: 9 - 19 Uhr, Mittwoch bis Freitag: 9 - 16 Uhr

A k t
u e l
l
Aktuell
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Am 1. Oktober 2020 startet das documenta archiv die umfassende Erschließung
und Aufbereitung seiner Bestände.

Die documenta und Museum Fridericianum gGmbH sucht für das documenta archiv in Kassel zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Diplom-Bibliothekar/in bzw. Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement

Bewerbungsschluss: 25. Oktober 2020

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Kunsthistorikerin Birgitta Coers (geb. 1970) leitet ab dem 1. Oktober 2020 das documenta archiv. Im Anschluss an ihre Universitätslaufbahn in Marburg und Tübingen spezialisierte sie sich in den letzten Jahren auf das physische und digitale Management von Künstler*innennachlässen.

 

Der von Abounaddara digital bearbeitete Kupferstich „The Murderer Returning to the Scene of Crime” (2013) bildet El-Halebis seitliches Profil ab und zeigt das Bild eines jungen Mannes, dessen Schicksal trotz allem auf eine würdevolle Darstellung hofft.

A r
c h
i v
d o c
u m e
n t a
documenta
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15