d o c
u m e
n t a
documenta
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
1
4

documenta 14

Athen: 8. April bis 16. Juli 2017
(Aussttellungsorte siehe unten)

Kassel: 10. Juni bis 17. September 2017
(Aussttellungsorte siehe unten)

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 14 (VIER5)

Träger 
documenta und Museum Fridericianum gGmbH

Geschäftsführer 
Annette Kulenkampff, Frank Petri (Prokurist)

Ausstellungsleitung
Adam Szymczyk

Findungskommission
Suzanne Cotter, Direktor The Serralves Museum of Contemporary Art, Porto, Portugal
Chris Dercon, Direktor Tate Gallery of Modern Art, London, Großbritannien
Susanne Gaensheimer, Direktor Museum für Moderne Kunst, Frankfurt/Main
Kim Hong-hee, Direktorin Seoul Museum of Art, Seoul, Südkorea
Koyo Kouoh, Künstlerische Direktorin RAW MATERIAL COMPANY, Dakar, Senegal
Matthias Mühling, Kurator Galerie im Lenbachhaus, München
(ab 2014 : Direktor Lenbachhaus, München)
Joanna Mytkowska, Direktorin Museum für Modern Art, Warschau, Polen
Osvaldo Sánchez, Direktor inSite05, Mexico-City, Mexiko

 

Kuratoren und Kuratorinnen

Pierre Bal-Blanc, Hendrik Folkerts, Candice Hopkins, Hila Peleg, Paul B. Preciado, Dieter Roelstraete, Monika Szewczyk, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung (Curator at Large)

 

Kuratorische Berater und Beraterinnen

Marina Fokidis, Natasha Ginwala, Andrea Linnenkohl, Erzen Shkololli, Elena Sorokina, Katerina Tselou

 

Grafisches Erscheinungsbild

Ludovic Balland Typography Cabinet, Basel
Julia Born & Laurenz Brunner, Berlin/Zürich
VIER5, Paris & Kassel
Mevis & Van Deursen, Amsterdam

 

Assistentinnen des Künstlerischen Leiters

Andrea Linnenkohl, Katerina Tselou

 

Vermittlung

Sepake Angiama

 

Kommunikation

Henriette Gallus, Maxie Fischer, Fotini Barka

 

Ausstellungsabteilung

Christoph Platz

 

Technische Leitung

Martin Fokken, Benjamin Koziol, Yannis Arvanitis, Charles Gohy

 

Exponate 
1177



Gesamtzahl / Künstler / Künstlerinnen

163 / 106 / 57

 

Besucher 

Kassel: 891.500

Athen: 339.000

 

Budget 
47.295.000 € inkl. Athen

 

Eintrittspreise

1 Tag: 22 Euro, ermäßigt 15 Euro 
2 Tage: 38 Euro, ermäßigt 27 Euro 
Abendkarte: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro 
Dauerkarte: 100 Euro, ermäßigt 70 Euro 
Schulklassen: 6 Euro 
Familienkarte: 50 Euro 

 

Publikationen

1. South as a State of Mind: Issue #6 [documenta 14 #1]: 10,- Euro

2. South as a State of Mind: Issue #7 [documenta 14 #2]: 10,- Euro

3. South as a State of Mind: Issue #8 [documenta 14 #3]: 15,- Euro

4. South as a State of Mind: Issue #9 [documenta 14 #4]: 15,- Euro

5. documenta 14 Reader: 35,- Euro

6. documenta 14: Daybook (Ausstellung und online): 25,- Euro

7. documenta 14: Daybook (im Buchhandel inkl. Ausstellungsbroschüren): 35,- Euro

 

Leitung Publikationsabteilung

Katrin Sauerländer

 

Katalogredaktion

Quinn Latimer

© 2014 Tadeusz Rolke

Adam Szymczyk

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 14 (Mevis & Van Deursen)

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 14 (Julia Born & Laurenz Brunner)

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 14 (Julia Born & Laurenz Brunner)

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 14 (Ludovic Balland Typography Cabinet)

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 14 (VIER5)

Kurzfilm zu den Performances der documenta 14

Offizielle Website

Künsterliste

Ausstellungsort Athen

Athener Konservatorium (Odeion), Hochschule der Bildenden Künste Athen (ASFA) – Pireos-Straße („Nikos-Kessanlis“-Ausstellungshalle), Benaki Museum—Annex (Pireos-Straße), – Nationales Museum für Zeitgenössische Kunst, Megaron (Die Athener Konzerthalle), Parko Eleftherias (Städtisches Kunstzentrum Athen und Museum des Demokratischen Widerstands gegen die Diktatur), Landwirtschaftliche Universität Athen, Agora von Athen – Odeion des Agrippa, Archäologisches Museum Piräus, Archimidous 15, Aristoteles’ Lykeion, Attis, Avdi–Platz, Byzantinisches und Christliches Museum (Gärten), Küste, Dionysiou Areopagitou, Elpidos, Elpidos 13 (Viktoria-Platz), Epigraphisches Museum, Filopappou-Hügel (Pikionis-Pfade und -Pavillon), Erster Athener Friedhof, Fylasion 42, Gennadius-Bibliothek, Griechisches Filmarchiv (Tainiothiki), Isadora & Raymond Duncan – Zentrum für Tanzforschung, Karaiskaki-Platz (Piräus), Kotzia–Platz, Stadttheater Piräus, Museum für Islamische Kunst (Benaki-Museum), Monument Madra Blokou Kokkinias, Archäologisches Nationalmuseum, Galerie Nikos Hadjikyriakos – Ghika (Benaki-Museum), Numismatisches Museum, Panathinaiko-Stadion / Griechisches Olympisches Komitee, Pedion tou Areos, Polytechnion (Nationale Technische Universität Athen) (NTUA) und Hochschule der Bildenden Künste Athen (ASFA) (Prevelakis-Halle), Polytechniou 8, Rizaris-Park, Romantso, Stavropoulou 15 (Amerikis-Platz), Stella Städtisches Kino, Stoa tou Vivliou, Syntagma–Platz, Olympieion, Tositsa 5, Trianon, Yannis-Tsarouchis-Stiftung

 

Ausstellungsorte Kassel

Ehemaliger unterirdischer Bahnhof (KulturBahnhof), Neue Neue Galerie (Neue Hauptpost), Tofufabrik, Gießhaus (Universität Kassel), Gottschalk-Halle (Universität Kassel), Kulturzentrum Schlachthof, Narrowcast House, Nordstadtpark, Henschel-Hallen, Glas-Pavillons an der Kurt-Schumacher-Straße, Königsplatz, Peppermint, Friedrichsplatz, Zwehrenturm, Fridericianum, Naturkundemuseum im Ottoneum, Presse- und Informationszentrum (ehemaliges Leder Meid-Geschäft), Leder Meid-Apartment, documenta Halle, Westpavillon (Orangerie), Karlsaue, Kunsthochschule Kassel, CineStar, Neue Galerie, Palais Bellevue, Grimmwelt Kassel und Weinberg-Terrassen, Museum für Sepulkralkultur, Hessisches Landesmuseum, Torwache, Gloria-Kino, Stadtmuseum Kassel, BALi-Kinos, Ballhaus, Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe, Filmladen Kassel e. V.