A k t
u e l
l
Aktuell
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1972 war auf der 5. Ausgabe der documenta zum ersten Mal „Outsider Art“ vertreten, in Form von „Bildnerei der Geisteskranken“.

Der französische Philosoph Jacques Derrida schrieb 1995 in „Mal d’Archive“: „Es gibt keine politische Macht ohne Kontrolle über das Archiv, wenn nicht gar über das Gedächtnis. Die wirkliche Demokratisierung bemisst sich stets an diesem essentiellen Kriterium: an der Partizipation an und am Zugang zum Archiv, zu seiner Konstitution und zu seiner Interpretation.“

Auf der 5. documenta, 1972, richtete Joseph Beuys (1921-1986) ein „Büro für direkte Demokratie durch Volksabstimmung“ ein. Fünf Jahre später, während der documenta 6, führte er im Museum Fridericianum ein internationales Forum durch.

Wir suchen zum frühestmöglichen Termin eine/n Diplom-Bibliothekar/in bzw. Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement.

Das Achberger Institut für Sozialforschung war mit dem einwöchigen „V. Achberger Jahreskongreß“ einer der Veranstalter der FIU auf der documenta 6. Das 1973 gegründete Institut war Teil des „Internationalen Kulturzentrums Achberg“ (INKA) am Bodensee, das Anfang der 1970er Jahre aus der anthroposophischen Bewegung entstanden war.

A n g
e b o
t e

Angebote

Verkaufsangebote

Das documenta Archiv bietet zum Verkauf:
Publikationen aus unserer Schriftenreihe

 

Weitere Publikationen:

jeweils + 9,00 Euro Versandkosten innerhalb Deutschland bzw. 20,50 Euro weltweit

 

Plakatserie

documenta 1 bis 14
(documenta 1 bis 10 Reproduktion der Originalplakate in Originalgröße, documenta 11 bis 14 Originale)
Preis: 68,00 Euro + 9,00 Euro Versandkosten innerhalb Deutschland bzw. 20,50 Euro weltweit

 

Postkartenset

documenta 1 bis 13
Preis: 5,00 Euro + 1,45 Euro Versandkosten

 

Alle Artikel können während der Öffnungszeiten des Lesesaals erworben werden oder per Post zugesandt werden.
Bitte richten Sie Ihre Bestellung an archiv[at]documenta.de. Bitte beachten Sie, dass der Kauf von Publikationen im Lesesaal nur gegen Barzahlung erfolgen kann.

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 1

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 2

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 3

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 4

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 5

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 6

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 7

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 8

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 9

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 10

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 11

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 12

© documenta archiv

Ausstellungsplakat documenta 13

© documenta archiv

Eines von fünf Ausstellungsplakaten zur documenta 14. Design: Mevis & van Deursen, Amsterdam

Stellenangebote

Das documenta archiv sucht zum frühestmöglichen Termin eine/n

 

Diplom-Bibliothekar/in bzw. Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement

 

Bewerbungsschluss: 01.05.2018

Praktika

Rahmenbedingungen für ein Praktikum im documenta archiv

 

  • Für Studierende ab dem 3. Semester
  • Für Auszubildende im Bereich Archiv oder Bibliothek
  • Nur als Pflichtpraktikum möglich
  • Ohne finanzielle Vergütung
  • Mindestdauer: 8 Wochen
  • Nur für Studiengänge, die die Schwerpunktbereiche des documenta archivs berühren (z.B. Kunstwissenschaft, Geschichte, Archivwissenschaft, Bibliothek, Dokumentation)
  • Kurzbewerbung mit Anforderungsprofil, Zeugnissen und Lerninhalten, die durch das Praktikum erarbeitet werden sollen
  • Auflistung der Fachbereiche im documenta archiv, die Arbeitsbereiche des Praktikums angestrebt/zwingend vorgeschrieben sind
  • Angabe zum gewünschten Zeitraum
  • Fachgerechter Abschlussbericht nach Beendigung des Praktikums